Bilder von Rapperswil-Jona

Kulturförderung

Kulturförderung

zur Bildergalerie »

Klassische Konzerte im grossen Rittersaal im Schloss zählen zu den Highlights der Kulturagenda in Rapperswil-Jona. Indem die Ortsgemeinde diesen stimmungsvollen Saal an Künstler und Veranstalter vermietet, bereichert sie das Kulturleben ganz direkt. In diesem nimmt auch das von ihr geführte Stadtmuseum einen bedeutenden Platz ein.

Dies sind jedoch nur zwei Beispiele der mannigfaltigen kulturellen Angebote, die Rapperswil-Jona zu einer ausgesprochen lebendigen Kulturstadt machen. Diese Vielfalt auf hohem Niveau zu bewahren und zu fördern, haben die politische und die Ortsgemeinde zur gemeinsamen Aufgabe erklärt. Dabei stützen sie sich auf das Kulturleitbild, das in Zusammenarbeit mit Kulturschaffenden aus allen Bereichen erstellt wurde und die Grundlage für die städtische Kulturpolitik bildet. Ihre Umsetzung wird vom Kulturrat als beratender Kommission, in der Ortsverwaltungsrat und Stadtrat mit je zwei Mitgliedern vertreten sind, mitgetragen.

Mit ihrer gemeinsamen Kulturpolitik wollen die Stadt und die Ortsgemeinde Rapperswil-Jona als kulturelles Zentrum am oberen Zürichsee stärken, wobei Bedürfnisse und Interessen aller Bevölkerungsgruppen berücksichtigt werden sollen. Nebst der Wahrung des kulturellen Erbes, von Brauchtum und Tradition wird auch der Kreativität heutiger Kulturschaffender grosse Aufmerksamkeit geschenkt.

 

Ortsgemeinde
Rapperswil-Jona
Fischmarktstrasse 16
8640 Rapperswil
Tel. 055 225 79 00
E-Mail


Schloss:
Machbarkeit Vision Steiner Sarnen 2015

 

Bürgerspital:
Aktivierung März

 

Zentrum Schachen:
(Alterswohnungen mit Service)
Start Projektwettbewerb

 

Vermietungen:
Wohnungen und Parkplätze in Rapperswil-Jona
(Anfragen: 055 / 225 79 00)

Wohnen inmitten der Altstadt, 2.5-Zimmer-Wohnung im 1. OG

 

Veranstaltungen:

Bürgerversammlungen:
        02.05.2017 (Evang. Zentrum Rapperswil)
        05.12.2017 (Aula HSR)

Weitere Veranstaltungen siehe Rubrik Stadtmuseum und Gastronomie.


Wir stellen uns vor:
Download PDF (973 kB)