Bilder von Rapperswil-Jona

Geschichte

Ob zu Land oder zu Wasser: Wer sich Rapperswil-Jona nähert, erblickt schon von Weitem das stolz auf seinem Hügel über der Altstadt thronende Schloss mit den drei Türmen. Seinen ersten Bau liess Rudolf von Rapperswil zwischen 1200 und 1230 errichten, um die Wasserstrasse von Zürich Richtung Bündnerpässe, die Pilgerströme zum Kloster Einsiedeln sowie den Verkehr über die Seeenge an der Stelle des heutigen Seedamms zu überwachen. Als Rudolfs Sohn 1283 kaum 20-jährig starb, erlosch das Geschlecht der Rapperswiler, die inzwischen in den Adelsstand erhoben worden waren, und die «Veste» ging in den Besitz der eingeheirateten Familie der von Habsburg-Laufenburg über. Als auch diese Linie ohne männliche Nachkommen blieb, wurde 1442 die Stadt Rapperswil Eigentümerin des Schlosses. 22 Jahre später schloss diese den «ewigen Bund» mit der Eidgenossenschaft und fortan diente die Burg den eidgenössischen Schirmvögten als Wohnsitz.

Nachdem in Folge der französischen Revolution und der napoleonischen Kriege die alte Ordnung zusammengebrochen war, übernahm 1798 die soeben gegründete Ortsgemeinde das Schloss und suchte eine neue Bestimmung für den überflüssig gewordenen Herrschaftssitz. So wurde es unter anderem kurzfristig als kantonales Zuchthaus oder auch als günstige Unterkunft für Bedürftige genutzt. Von 1870 bis 1927 wurde es an die Exilpolen verpachtet, die nach dem verlorenen Freiheitskrieg gegen Russland, Preussen und Österreich in die Schweiz geflüchtet waren. Es entstand das erste polnische Nationalmuseum, das noch heute – in seiner dritten Version – Bestand hat.

 

Ortsgemeinde
Rapperswil-Jona
Fischmarktstrasse 16
8640 Rapperswil
Tel. 055 225 79 00
E-Mail


Schloss:
Machbarkeit Vision Steiner Sarnen 2015

 

Bürgerspital:
Aktivierung Juni

 

Zentrum Schachen:
Medienmitteilung
Wettbewerbsprogramm

 

Vermietungen:
Wohnungen und Parkplätze in Rapperswil-Jona
(Anfragen: 055 / 225 79 00)

Derzeit sind alle Wohnungen vergeben.

 

Veranstaltungen:

WaldTag:
10-jähriges Jubiläum Ortsgemeinde Rapperswil-Jona
Waldtag, 13.05.2017
Rückblick Waldtag

Bürgerversammlungen:
02.05.2017 (Evang. Zentrum Rapperswil)

Jahresbericht 2016
Protokoll Bürgerversammlung

05.12.2017 (Aula HSR)

Weitere Veranstaltungen siehe Rubrik Stadtmuseum und Gastronomie.


Wir stellen uns vor:
Download PDF (973 kB)