Gesellschaft

Im gesellschaftlichen Leben von Rapperswil-Jona spielt die Ortsgemeinde eine wichtige und vielschichtige Rolle. Neben den beiden ordentlichen Bürgerversammlung gibt es weitere, wichtige Anlässe: Die Ortsbürgerinnen und -bürger kommen alle Jahre in den Genuss eines Bürgerwaldtages, der Einblick in die Forstarbeit gewährt. Der Christbaumverkauf findet in der ganzen Region grossen Anklang. Und mit der Organisation des fasnächtlichen «Eis-zwei-Geissebei» lässt der Ortsverwaltungsrat ein beliebtes altes Brauchtum fortleben. Gemeinsam mit dem Stadtrat stellt der Ortsverwaltungsrat schliesslich den Einbürgerungsrat, der über Einbürgerungsgesuche entscheidet.

 

Geissebei

Eis-zwei-Geissebei ist ein Fasnachts-Brauch und Kinderfest jeweils am Fasnachtsdienstag beim Rathaus im Herzen der Altstadt von Rapperswil. Mit der Organisation dieses Anlasses lässt der Ortsverwaltungsrat ein altes Brauchtum fortleben, das den «Herren» ebenso wie dem «Volk» Vergnügen bereitet: Während sich Erstere im Rathaussaal an Speis, Trank und träfen Sprüchen ergötzen, drängen sich unten auf dem Platz kleine und grosse Schaulustige und warten auf den grossen Moment, wenn oben im Saal die Fenster geöffnet und Würste, Brötchen und kleine Biberfladen in die Menge geworfen werden. Es lässt sich nicht mehr genau eruieren, seit wann der Brauch praktiziert wird. Zurückgehen soll der Anlass auf die Belagerung und Brandschatzung von Rapperswil am 24. Februar 1350 durch Rudolf Brun, als Stadtbürger den hungrigen Kindern Nahrungsmittel aus den Fenstern ihrer Häuser gereicht haben sollen.


Archivbild Geissebei

Bürgerwaldtag

Die freiwillige Arbeit der Bürgerinnen und Bürger in den Wäldern der Ortsgemeinde hat eine lange Tradition. Waren es früher die Bürgerwaldräumung und anschliessend der Bürgerpflanztag, so wurde der Bürgerwaldtag in den vergangenen Jahren immer mehr ein Tag zu Gunsten des Naturschutzes im Wald. Der Bürgerwaldtag ist zweigeteilt: Nach einem Einblick in einen Aspekt der Forstarbeit sind die Bürgerinnen und Bürger gefordert: So wurden in den vergangenen Jahren Sträucher geschnitten, Neophyten bekämpft oder Wildschütze demoniert. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Dabei ergibt sich die Möglichkeit, sich mit den Forstmitarbeitenden sowie anderen Ortsbürgerinnen und Ortsbürger auszutauschen. Die Einladung zum Bürgerwaldtag erfolgt mit den Unterlagen zur Bürgerversammlung im Frühsommer.


Rückblick Bürgerwaldtag 2017

Christbaumverkauf

Der Christbaumverkauf im Forsthof Grunau und im Hof des Bürgerspitals in der Altstadt von Rapperswil findet nicht nur bei den Bürgerinnen und Bürgern, sondern bei der gesamten Bevölkerung der Region grossen Anklang und ist ein gesellschaftliches Ereignis. Alle Christbäume stammen direkt aus den Wäldern der Ortsgemeinde und damit aus der Region. Gesorgt ist auch für das leibliche Wohl. Im Forsthof Grunau wird Gelegenheit geboten, sich bei Glühwein, Kaffee, Birnbrot und weiteren Köstlichkeiten im «Forstbeizli» auf die Weihnachtszeit einzustimmen.


Christbaumverkauf 2017

Bürgerversammlung

Die Ortsgemeinde Rapperswil-Jona ist eine Budgetgemeinde: Für das Budget und die Jahresrechnung gibt es separate Bürgerversammlungen. Die Unterlagen samt Stimmausweise werden im Vorfeld an alle Haushalte verteilt.

Die beiden ordentlichen Bürgerversammlungen finden jeweils im Frühsommer (Rechnung) und Dezember (Budget) statt. Möglich sind ausserordentliche Versammlungen für spezielle Geschäfte. Im Anschluss an den offiziellen Teil wird ein Apéro serviert. Diese Gelegenheit nutzen die Bürgerinnen und Bürger zum geselligen Austausch.

Die Leitung der Bürgerversammlung obliegt der Präsidentin resp. dem Präsidenten des Ortsverwaltungsrats. Für die Ermittlung der Abstimmungsergebnisse sind Stimmenzählende vorgesehen. Für die laufende Amtsdauer sind dies: Erwin Bühlmann, Martin Garrecht, Esther Höfer-Ottiger, Herbert Schir Susanne Widmer-Rathgeb, Kurt Wyss und Karin Zolliker-Haffter.

Nächste Bürgerversammlungen
05.12.2017 / 20.00 Uhr
in der Aula der Hochschule Rapperswil
22.05.2018 / 20.00 Uhr
in der Aula der Hochschule Rapperswil
04.12.2018 / 20.00 Uhr
in der Aula der Hochschule Rapperswil


Budget
Jahresrechnung
Protokolle Bürgerversammlung

Ortsbürger werden…

... und damit das Geschehen der Ortsgemeinde mitbestimmen: Falls Sie das Schweizer Bürgerrecht besitzen, können Sie das Bürgerrecht der Ortsbürgergemeinde in einem vereinfachten Verfahren erlangen. Sind sie bereits Bürger einer Gemeinde im Kanton St.Gallen, finden zudem keinerlei Abklärungen auf kantonaler oder Bundesebene statt und der Einbürgerungsrat entscheidet abschliessend. Besitzen Sie ein ausserkantonales Bürgerrecht, wird die Einbürgerung mit dem Beschluss der Regierung des Kantons St.Gallen über die Gewährung des Kantonsbürgerrechts rechtsgültig. Einbürgerung von ausländischen Staatsangehörigen: Wer sich um das Gemeinde- und Ortsbürgerrecht bewirbt, muss die gesetzlichen Einbürgerungsvoraussetzungen erfüllen.


Gemeindeordnung